10. Juli 2017
Das Ziel der vernetzten Digitalisierung und Industrie 4.0 ist das lernende, agile Unternehmen, das schneller zuverlässigere Entscheidungen auf Basis von Daten trifft und sich der wandelnden Umwelt, dem dynamischen Markt und zunehmenden Wettbewerb kontinuierlich anpasst.

Hierfür ist nicht nur die alleinige Betrachtung der digital vernetzten Informationstechnologien entscheidend, sondern auch die Transformierung in den organisationalen und kulturellen Bereichen. Doch viele Unternehmen zögern vor der Umsetzung, da ihnen ein maßgeschneiderter Fahrplan fehlt! Federführend durch das FIR an der RWTH Aachen entstand daher in einem Konsortium aus weiteren Forschungseinrichtungen und Unternehmen der Industrie 4.0 Maturity Index.

Der Industrie 4.0 Maturity Index gibt produzierenden Unternehmen einen methodischen Leitfaden, wie sie individuell den Weg zu einem agilen Unternehmen gestalten können und welche Schritte dazu notwendig sind.

Termin: Donnerstag, 13.07.2017, 11:00 -11:45 Uhr

  • Dauer: 45 Minuten
  • Referent: Christian Hocken – Leiter des Industrie 4.0 Maturity Centers, FIR an der RTWH Aachen
  • Die Teilnahme ist kostenfrei

Anmelden